Seminar: 2 Tage: ZfU Zentrum für Unternehmungsführung AG

Innere Konflikte in der Führung

zum Vergrössern auf Bild klicken
Wer Chef sein will, muss sich mit Dissonanz versöhnen - Wie Sie handlungsfähig bleiben

Der berufliche Alltag stellt Führungskräfte immer wieder vor Entscheidungen, die sich gegen ihre inneren Überzeugungen und Werte richten. Das kann auf Dauer zu enormen Leistungsdefiziten, Unzufriedenheit und innerer Zerrissenheit bis hin zu Erkrankungen führen. Denn wir können nur dann authentisch führen, wenn wir im Einklang mit unseren Überzeugungen handeln und die eigenen Werte konsequent verfolgen. Das sorgt für Glaubwürdigkeit und motiviert Teams und Mitarbeiter. Entscheidungen, die sich gegen unsere inneren Überzeugungen und Werte richten, schwächen bewusst oder unbewusst unser Selbstwertgefühl.

Jede Führungskraft muss sich trotzdem bewusst sein, dass es Situationen gibt, in denen es nicht auf die «innere Harmonie» ankommt – ein Beispiel dafür sind Kündigungsgespräche. Um sich nicht zu verbiegen, bedarf es einer inneren Klärung von Gedanken, Gefühlen, Ansichten, Motiven und Bedürfnissen. Authentische Führungskräfte kennen und reflektieren ihre eigenen Werte und Einstellungen.

Themenschwerpunkte
  • Kündigungen, Kürzungen, Kritik: Führung zwischen Wollen und Müssen
  • Die innere Zerrissenheit: Strategien, wie man mit inneren Konflikten umgeht
  • Die riskante Sehnsucht nach Einklang: Wer Chef sein will, muss sich mit Dissonanz versöhnen
  • Psychodynamik und Kohärenz: Mit unauflösbaren Widersprüchen umgehen und handlungsfähig bleiben
Nutzen
  • Sie lernen, damit umzugehen, wenn Sie handeln müssen, obwohl dies Ihren Überzeugungen widerspricht
  • Sie lernen, wie Sie handlungsfähig und selbstbestimmt bleiben
  • Sie lernen, wie Sie auf Ihre eigene Art zu den Dingen Stellung nehmen und Entscheidungen treffen, die zu Ihnen passen
  • Sie lernen, wie ein konstruktiver Umgang mit Dissonanz aussehen kann, der nicht in psychologischer Überlastung oder Realitätsverleugnung mündet
Referentin - Prof. Dr. Jutta Heller

«Die Dinge akzeptieren, wie sie sind. Eigenverantwortung übernehmen. Seelische Widerstandskraft entwickeln.» – mit diesem Konzept führt Prof. Dr. Jutta Heller seit 30 Jahren viele Menschen erfolgreich zu ihren mentalen Ressourcen. Heute steht ihr Name für das Thema «Resilienz»: Als Beraterin, Trainerin, Rednerin und Autorin begleitet sie Unternehmen, Führungskräfte und Teams bei der Umsetzung von Veränderungsmassnahmen und unterstützt mit Resilienz-Coachings die «Stehauf-Qualitäten». Sie ist promovierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlerin und hat Politikwissenschaft und Erwachsenenbildung studiert. Neben ihrer selbstständigen Beratungstätigkeit war sie über 10 Jahre als Professorin für Training & Business Coaching an der Hochschule für angewandtes Management in Ismaning tätig.

Teilnehmer und Arbeitsmethode

Teilnehmer: Das Seminar eignet sich für Führungskräfte, die Entscheidungen treffen müssen, die sich gegen ihre inneren Überzeugungen und Wertehaltungen richten. Menschen, die gegen ihre Überzeugung handeln müssen und lernen wollen, dass es Führung ohne Brüche und innere Konflikte nicht gibt. Menschen, die lernen wollen, wie man souverän mit Widersprüchen umgeht.

Arbeitsmethode: Inputs, Selbstreflexionen, Gruppencoaching, Praktische Übungen, um seine Geisteshaltung zu stärken.

Routenplaner
Datum/Zeit
Do 28. Okt 21, 09:00 -
Fr 29. Okt 21, 17:00
Veranstaltungsort
Hotel Belvoir
Säumerstrasse 37
8803 Rüschlikon
Schweiz
Weitere Termine
Do 07. Apr 22, 09:00 -
Fr 08. Apr 22, 17:00
Thalwil / CH
Do 20. Okt 22, 09:00 -
Fr 21. Okt 22, 17:00
Rüschlikon / CH
Weitere Informationen
PDF herunterladen: KKK_08_20_web.pdf
Informationen zum Anbieter
ZfU Zentrum für Unternehmungsführung AG
Tel +41 (0)44 722 85 85